Sehen als Herausforderung

gaishorn 2080139 1920

Foto: Pixabay.com

Bereits frühmorgens beginnen wir die Augen zu fordern. Mit dem ersten Blick auf unsere Smartphones und Tablets nehmen wir den Augen die Ruhe. Davon ist nicht nur die "Generation Kurzsichtigkeit" respektive die "Generation Y" betroffen sondern alle, die täglich einer Arbeit am Computer oder einem anderen Bildschirm nachgehen. Natürlich kann mann argumentieren, dass mit "Sehen" ein Auge nicht gefordert werden kann, doch in wirklichkeit kommt es auf die effektive Sehfunktion an. Die natürliche Sehfunktion des menschlichen Auges ist auf mittlere und weite Distanzen ausgerichtet - auch hier stammen wir vom Sammler und Jäger ab.

Je nach Tätigkeit muss das Auge täglich 12'000 bis 33'000 Kopf- und Blickbewegungen zwischen Tastatur, Bildschirm und Vorlage bewerkstelligen. Starren wir dabei einzelne Punkte länger an, sinkt die Blinzelrate aufgrund der Konzentration auf wenige Lidschläge pro Minute. Die unterschiedlichen Einflüsse haben eine effektive Wirkung auf die Sehleistung und die Veränderung unserer Augen. 
Es ist wichtig, dass wir dabei den Augen regelmässige Pausen und Erholung gönnen. Am einfachsten hält man sich an die 20:20:20 Regel - Alle zwanzig Minuten für zwanzig Sekunden auf ein Objekt in 20 Metern Entfernung blicken.

Natürlich kann nicht jedes Bedürfnis mit einer Regel behoben oder gestillt werden. Es ist wichtig, dass die Augen regelmässig geprüft werden und wir Sie optimal beim Sehen am Arbeitsplatz beraten können.

Das digitale Leben findet jetzt statt und wir begleiten Sie es perfekt zu sehen.

 

Wir sind die Generation Kurzsichtigkeit

child 1183465 1920

Foto: Pixabay.com

Kurzsichtigkeit wird heute mehr den je zum Thema. Wir sind die Generation, die unsere Augen sehr stark in die Nähe nutzen und entsprechend strapazieren. 
Die Wissenschaftler geben dabei veränderten Lebensgewohnheiten die Schuld, vor allem der Zunahme von Nahsehtätigkeiten bzw. des geringen Augenabstandes beim stundenlangen Lesen, Arbeiten am Computer und dem Nutzen von mobilen Geräten. Das oft fehlende Tageslicht ist dabei nicht förderlich.
Das will nicht heissen, dass von der Nutzung von mobilen Endgeräten und den modernen Technologien abgeraten werden soll. Sondern viel mehr, sie mit Bedacht zu nutzen und anzuwenden. 

Wichtig in diesem Fall ist die Entwicklung bei Kindern und Jugendlichen gut zu beobachten. Die Waage sollte neben den digitalen Beschäftigungen mit Aktivitäten im Freien und mit dem Fokus in der Ferne im Gleichgewicht gehalten werden.

Auch ist für die gesunde Entwicklung eines Kindes oder Jugendlichen wichtig, dass vorhandene Fehlsichtigkeiten früh bemerkt und entsprechend korrigiert oder behandelt werden. Nicht optimales Sehen hat negativen Einfluss auf rationale, emotionale und soziale Eigenschaften jedes jungen Menschen.

 

Sommer, Sonne, Sonnenbrille

Die Wiesen blühen, die Vögel zwitschern und die Lust nach draussen zu gehen ist unaufhaltbar. Dabei sind aus Sicht der Augen zwei Punkte zu beachten.

  1. Die Augen nehmen alles Licht und alle Strahlen, die von der Sonne abgegeben werden auf. Einerseits gibt uns das Licht die nötige Lebensernergie, anderseits aber sind unsere Augen den weniger gesunden UV-Strahlen ausgesetzt. Es ist wichtig, dass die Augen permanent geschützt sind. Eine gute Sonnenbrille beugt unterschiedliche Augenkrankheiten und Sehminderungen vor. Welcher Schutz für welchen Einsatz der richtige ist, zeigen wir Ihnen gerne bei uns im Geschäft.
  2. Als zweiter Punkt zu beachten ist, dass Sie mit ihrer Sonnenbrille gut aussehen. Eine Sonnenbrille ist ein Modeaccessoire und dem sollte man Rechnung tragen. Wir freuen uns mit Ihnen den Sonnenbrillenlaufsteg auf- und abzugehen. 

Das Privileg persönlich zu sein.

Die Welt digitalisiert sich. Eine Entwicklung die in Historikerkreisen mit der industriellen Revolution verglichen wird. Eine Entwicklung, die unsere Gesellschaft nachhaltig verändert. Wir sehen es heute als grosses Privileg unsere Kunden persönlich beraten zu dürfen. Im gemeinsamen Gespräch die Bedürfnisse direkt erfahren zu können und mit unserer Kompetenz die perfekte Lösung zu finden. Denn genau das ist es, was wir als grossen Mehrwert sehen.

Pollen – wie komme ich durch den Frühling

feusi optik alex jones 559

Foto: Alex Jones

Studien belegen, dass mit einer grossen gut deckenden Sonnenbrille, Allergiker bis zu 90% weniger Beschwerden haben. Die Unterschiedlichen Pollen lösen oft Reizungen im Bereich der Augen aus. In einzelnen Fällen sind Schwellungen extremer Form möglich. Es ist demnach wichtig, dass bereits anfängliches Beissen und leichte Rötungen untersucht und abgeklärt werden. Oftmals können erste Anzeichen bei einer umfangreichen Kontrolle ausgemacht und entsprechend vorgebeugt werden.
Neben einem perfekten Augen- und Sonnenschutz sind folgende 5 Tipps hilfreich um mit Freude durch den Frühling zu kommen:

  1. Kleider, regelmässig wechseln. Idealerweise täglich.
  2. Nachts die Fenster geschlossen halten.
  3. Am besten früh morgens oder spät abends lüften. Dann besteht nämlich jeweils die geringste Pollenkonzentration. Bei starkem Wind fliegen die Pollen allerdings rund um die Uhr. Dann wenn möglich aufs Lüften verzichten.
  4. Verreisen Sie, wenn die Pollen fliegen. In den Bergen oberhalb von 2000m, am Meer oder in der Wüste ist die Luft fast pollenfrei.
  5. Und zu guter Letzt, geniessen sie ausgedehnte Spaziergänge - im Regen!

Theo loves you

Die Liebe steckt in jeder Brille und das seit Beginn der über 20 jährigen Geschichte. Aus der Öde der damaligen Brillenmode heraus zeichneten die beiden Augenoptiker Wim Somers und Patrick Hoet aus Belgien ihre ersten Brillen. Brillen, deren Zukunft bereits vor der ersten Herstellung garantiert war.
Sie waren anders und sind es heut noch. Angesprochen wurden die Avantgardisten, diejenigen, welche die Vorhut bildeten. Trendsetter und Modemacher.
Noch heute, über 20 Jahre später, trägt Theo, wer überzeugt Brillen trägt. Theo ist ein Statement und wird es immer bleiben.

Farbenfroh, regelbrechend und revolutionär erzeugt jede Theo bei seinem Träger trotzdem die perfekte Harmonie. Es ist mittlerweile schon fast erwiesen, dass eine Theo den Brillenträger findet und nicht umgekehrt. Theo loves you bekommt dabei seine ganz bestimmte Bedeutung.

Theo verwendet für seine Kollektion die hochwertigen Materialien Baumwollacetat und Titan. Materialien, die sich in der Brillenoptik allgemein als Materialien mit höchstem Tragekomfort erwiesen haben. Dabei legen die Designer grossen Wert auf nicht alltägliche Farben und deren Kombination. Schon das Design ergründet neue Formensprachen, mit den dazu gewählten Farben aber, werden die Fassungen erst komplett und erhalten ihre einzigartige Handschrift. Die Handschrift von Theo.

Die guten Noten sehen

Rx Kid v2 web

Foto: Rodenstock

Die Sommerferien neigen dem Ende zu und die Vorbereitungen für das neue Schuljahr stehen bevor. Dabei denkt man an die offensichtlichen Sachen wie Schreibzeug, Schulmaterial, Etuis, Turnschuhe und so weiter. Doch dass der Lernerfolg und die guten Noten mit dem Sehen zusammenhängen ist oft unklar.

Store of the month

Götti Switzerland hat unser Geschäft zum "Store of the month April" gemacht. Herzlichen Dank! Unter dieser Bezeichnung werden Augenoptiker, die mit Götti Switzerland in sehr guter Partnerschaft zusammenarbeiten, aufgeführt.

FEB 31st - Holzarbeit
aus dem Südtirol

Weitere Beiträge